Giglio

Von: in: Tauchsport

3 Oct 2011

Sommer. Urlaub. Erholung. Und das alles auf einer kleinen, italienischen Insel gleich neben Monte Christo.


Nach einigen Jahren Abstinenz musste es jetzt mal wieder das Tauchgebiet rund um Giglio sein. Giglio? Wo das liegt? Na, hier.

Wie schon mehrfach in der Vergangenheit haben wir uns wieder ein Appartment in der Nähe des Strands von Campese gemietet. Damit war die Basis des Campese-Diving-Centers fußläufig zu erreichen, genauso wie alle anderen, wichtigen Einrichtungen für den täglichen Bedarf (Supermarkt, Eisdiele, Bäcker, Pizzeria). 🙂

Wir hatten unsere Anreise genau zum Ende der italienischen Ferien geplant und nach einem leicht gereizten Start seitens der Basisleitung und der Assistenten (die Saison war wohl etwas heftig gewesen und hatte ihre Spuren an den Nerven aller hinterlassen) und einem Tag Zwangspause wegen Unwetters (mit sichtbaren Erholungseffekten bei der Crew), konnten wir einen entspannten, zweiwöchigen Tauchurlaub geniessen.

Das Tauchgebiet rund um Giglio zeigte sich mal wieder von seiner schönsten Seite: große Fischschulen, Barrakudaschwärme, Kraken, Sepien, Kalmare, diverse Nacktschnecken, Zitterrochen, diverse Einsiedler, Garnelen, Krebse, verschiedene Arten von Seepferdchen uvm. wollten entdeckt werden und wurden es auch. 🙂

Die Strandtauchgänge in der Bucht von Campese waren dabei wirklich außergewöhnlich. Sowohl tagsüber, als auch Nachts hatte man schon fast eine Seepferdchen- und Sepia-Garantie. Gerade die Nachttauchgänge waren echte Highlights: frei schwimmende Muränen und Conger, jagende Sepien, Oktopusse und Kalmare und sogar ein jagender Barrakuda schwammen uns über den Weg. Alles garniert mit schlafenden Fischen und streunenden Sandaalen. Völlig genial!

Da die Anzahl der Taucher vor Ort in der Nebensaison recht überschaubar war, kamen wir mit einigen auch tiefer ins Gespräch und bei einer Pizza und einem Glas Wein wurde dann auch das tagsüber gesehene ausgiebig bequatscht. 🙂
Ein Gruß von hier an den Bäcker und die Freitaucher. 🙂

Alles in allem war das in Bezug auf die Unterwasser-Ausbeute der bisher beste Giglio-Tauchurlaub. Wir können Campese und den CDC wirklich empfehlen. Das nächste Mal wird es wohl aber wieder die Vorsaison werden, da die Mücken echt genervt haben… 🙂

Ein paar schöne Bilder gibt es natürlich wieder in der Galerie zu sehen.

Über dieses Blog

Sparrow Divers ist das Weblog von zwei Sporttauchern. Fotos, Tauchspots, Tauchkarten, Links, etc. werden hier gesammelt aufgeführt. Einerseits zu unserer eigenen Freude, andererseits in der Hoffnung, dass diese Infos auch für andere interessant sein könnten. Mehr...

Photostream

  • Mauritius 2013
  • Mauritius 2013
  • Mauritius 2013
  • Mauritius 2013
  • Mauritius 2013
  • Mauritius 2013
  • Mauritius 2013
  • Mauritius 2013
  • Mauritius 2013
  • Mauritius 2013
  • Mauritius 2013
  • Mauritius 2013
  • Mauritius 2013
  • Mauritius 2013
  • Mauritius 2013
  • Mauritius 2013

Kategorien

Archiv

Twitter

  • Frühjahrstauchgang im Monte Mare in Rheinbach. Sehr entspannt und sehr leer… ,
  • Zurück von zwei Stunden Wasserski in Wedau. Mann, macht das Spaß! :),
  • Frisch zurück von einem Tauchgang zwischen den Kontinenten. ,
  • Trockitauchen im Fühlinger See. Powered by Blue Marlin. :) Sehr entspannt. ,
  • Serverumzug beendet. Alle Bildverknüpfungen stehen wieder.,

Divelog

Die sieben letzten Tauchgänge:
de 02.08.2014
     Remscheid, Wuppertalsperre
     18.6m - 46min
de 26.07.2014
     Remscheid, Wuppertalsperre
     6.7m - 64min
de 12.02.2014
     Rheinbach, Monte-Mare
     9.5m - 51min
de 17.08.2013
     Kaarst, Löwensee
     8m - 65min
is 02.07.2013
     Þingvellir, Silfra
     18.4m - 19min
is 02.07.2013
     Þingvellir, Silfra
     13.1m - 18min
de 02.06.2013
     Köln, Fühlinger See
     5.6m - 49min
Dieses Blog wird überwiegend eher in der neueren deutschen Rechtschreibung verfasst/verfaßt...